Durchsuchen nach
Category: Allgemein

Tag der Nachhaltigkeit

Tag der Nachhaltigkeit

Tag der Nachhaltigkeit

Von Gieselwerder bis Oberzent, von Rüdesheim bis Tann, von der Großstadt Frankfurt bis zur kleinen Gemeinde Alheim – in ganz Hessen wird am morgigen Donnerstag Nachhaltigkeit erlebbar. Unter dem Motto „Nachhaltig. Bunt. Lebenswert: Aktiv Hessen gestalten!“ setzen engagierte Bürgerinnen und Bürger, Unternehmen, Schulen, Kindergärten, Kommunen, Vereine, wissenschaftliche Einrichtungen und die Verwaltung mit der Rekordzahl von über 1.000 Aktionen und Veranstaltungen ein starkes Zeichen für eine nachhaltige und lebenswerte Zukunft in Hessen.

Weiterlesen Weiterlesen

Umwelt und vieles mehr.

Umwelt und vieles mehr.

Ein Gedicht von Greta.
Umwelt und vieles mehr.

Zwei Bänke stehen am Umspannwerk am Wiesenrand.
Ein Paar alte Eichen gehören noch zum Waldbestand.
Viele Bäume haben die Dürre nicht überlebt.
Das Forstamt, sagt man, ist nunmehr bestrebt,
– ich kann es gar nicht fassen-
die Trümmerhaufen liegen zu lassen.
Der Wald soll sich selbst regenerieren,
der Mensch nicht als Ordnungshüter reagieren.

Plakate wurden aufgestellt.“ Achtung Brandgefahr!“
Bei fortgeschrittenem Klimawandel:“ Wie wahr“
Trotzdem, es wird munter weitergeraucht.
Und ist die Zigarette bis zum Ende aufgebraucht,
wird die Filterkippe achtlos weggeschmissen,
dort, wo bereits der Hund gesch…
Umweltsünden gibt es mehr als nur „zu Hauf“.
Wir nehmen sie- bedauernd zwar- in Kauf.

Wir schimpfen, schütteln den Kopf und sind empört,
wie es sich für ordentliche „Leut“ gehört.
Wir lassen gerne andere tätig werden
und wollen unseren Rücken nicht gefährden,
um Plastik, Tüten oder Unrat aufzusammeln.
Soll das Zeug gut 100 Jahr im Wald vergammeln?
Außerdem, zuständig wäre wohl die Stadt,
die dafür Werkzeug und die Kompetenzen hat.

Total vergebens warten wir seit Jahren.
Ist dieser Zug schon länger abgefahren?
Die Umweltfreunde haben sich der Sache angenommen.
Die Botschaft ist bei vielen angekommen.
Steter Tropfen höhlt den Stein.
„Leute, haltet die Umwelt rein“.
Verwendet das leere Marmeladenglas,
gibt endlich umweltfreundlich Gas. „

Am 26.4.2021
Greta

Konzept der Stadt Rödermark.

Konzept der Stadt Rödermark.

Sauber gemacht
Sauber gemacht

Auf der einen Seite Städte, die immer mehr vermüllen, steigende Abfallmengen in allen Lebensbereichen. Auf der anderen Seite immer größere Ressourcenengpässe, Warnungen von Wissenschaftlern vor den Folgen ungebrochenen Konsums. Dieses Szenario nimmt immer größeren Raum ein in der Berichterstattung in den öffentlichen und sozialen Medien. Zeit also, etwas zu tun. Auch und vor allem dort, wo die Politik nahe an den Menschen dran ist, nämlich in den Kommunen.

Was man auf lokaler Ebene tun könnte, darüber haben sich die Kommunalen Betriebe Rödermark auf Bitten von Bürgermeister Jörg Rotter unter dem Oberbegriff „Sauberes Rödermark“ im vergangenen Jahr Gedanken gemacht und ein Positionspapier erstellt. Die Quintessenz: Sauberkeit, Abfallvermeidung und Nachhaltigkeit hängen unmittelbar zusammen. Deshalb werden in dem Positionspapier ausgehend von einer Analyse des Ist-Zustands Vorschläge unterbreitet, wie man für mehr Sauberkeit in der Stadt sorgen könnte und wie man die Abfallmengen reduzieren könnte. Beispiele zur Sauberkeit: Die Kehrpflicht konsequenter einfordern, „Sauberkeitsbegeher“ einstellen oder die Bürger in einer Ideenwerkstatt bei der Entwicklung konkreter Einzelmaßnahmen beteiligen. Thema Abfallvermeidung: Aufklärungskampagne, auch mit mehrsprachigen Informationen, Ideenwerkstatt, Mehrweggebot.
Lesen Sie auf der Webseite der Stadt Rödermark weiter.

Sauber gemacht
Sauber gemacht

 

24. Sammelaktion der Umweltfreunde Rödermark

24. Sammelaktion der Umweltfreunde Rödermark

Sammelakttion 23. 10.07.2021
Sammelakttion 23. 10.07.2021

Die Umweltfreunde Rödermark gibt es schon seit 2 Jahren und heute waren wir wieder unterwegs in unserem schönen Ort, um ihn vom Müll zu befreien. Es kamen 17 Säcke zusammen mit ca. 200 kg und wir sind 12 Damen und Herren gewesen. Danke an alle, die dabei gewesen sind. Ohne Euch wären wir nicht da, wo wir sind.
Die nächste Aktion findet am 14. August statt.