Durchsuchen nach
Author: Umweltfreunde

Das Gelände macht keinen ordentlichen und umweltfreundlichen Eindruck

Das Gelände macht keinen ordentlichen und umweltfreundlichen Eindruck

Rund um den Geflügelzuchtverein Urberach
Rund um den Geflügelzuchtverein Urberach

Anlässlich der gestrigen Sammelaktion der Umweltfreunde Rödermark war dieses Mal ein Waldstück südlich von Urberach neben dem Geflügelzuchtverein dran. Dort hatte ich kürzlich beim Joggen ziemlich viele Stücke von Landwirtschaftsfolien, 3 Autoreifen und andere Folienreste und sehr alte Lebensmittelverpackungen von vor der Jahrtausendwende entdeckt.

Ein genauerer Blick offenbarte dann das ganze Dilemma. Es waren nicht nur 3 sondern 18 Autoreifen, die teileweise vermoost, eingewachsen und von Dornenbüschen und Sträuchern überwuchert waren. Überall lagen große und kleine Folienreste, teilweise mehrere Quadratmeter groß, breit verstreut im Wald und zwischen den Büschen. Manche mussten mühsam unter einer 10 cm dicken Erdschicht ausgebuddelt werden. Keine Ahnung wie lange die dort schon gelegen hatten. Außerdem gab es noch mehrere Stücke von Feuerwehrschläuchen und überall Plastikfaserstricke, die man kaum aus dem Boden bekam.

So gestaltete sich die 2,5-stündige Reinigungsaktion zu einem schweißtreibenden und sehr matschigen Kraftakt. Nach 1,5 Stunden kam dann noch Markus von den Umweltfreunden zur Unterstützung. Gemeinsam ging es dann deutlich besser.

Außer den Reifen und der Landwirtschaftsfolie gab es noch eine verrostete Felge, das Stahlgestell eines Stuhles, ein 3 m langes Kunststoffrohe, ein Stück Wellrohr, Glasflaschen, Plastikfolien, Capri-Sonne, ein Überbrückungskabel, usw.

Gesamtgewicht: ca. 300 kg (geschätzt, dieses Mal nicht gewogen)

Mit Entsetzen mussten wir feststellen, dass direkt hinter dem Geflügelzuchtverein ein großer Berg Müll liegt. Hier werden offensichtlich nicht nur Gartenreste entsorgt, sondern jede Menge Plastik, Restmüll und Bauschutt. Das gesamte Gelände rund um den Geflügelzuchtverein macht keinen ordentlichen und umweltfreundlichen Eindruck. Das Gelände grenzt direkt an den Wald mit Naturschutzgebiet an. Der jetzige Zustand kann auf keinen Fall so bleiben. Die Beseitigung des Müllbergs erfordert einen Großeinsatz. Wir werden mit dem Ordnungsamt Rücksprache halten wie wir hier vorgehen sollen.
(FS)


Umweltfreunde Rödermark intern
World Cleanup Day 2022

33. Sammelaktion der Umweltfreunde Rödermark. 09.04.2022

33. Sammelaktion der Umweltfreunde Rödermark. 09.04.2022

33.Sammelaktion Umweltfreunde Rödermark
33.Sammelaktion Umweltfreunde Rödermark

Am 9.04.2022 waren die Umweltfreunde Rödermark wieder unterwegs. Insgesamt wurden 450 kg Müll seiner ordnungsgemäßen Entsorgung zugeführt. Fundstellen: Oberwiesenweg, Rund um die Bulau, bei den Geflügelzüchtern Urberach, Albert Einstein Str., Oberwiesenweg und Friedhof Oberroden.

Neun Damen und Herren und haben die ca. 450 kg eingesammelt. 14 Säcke und jede Menge grober Müll.
Bei den Geflügelzüchtern haben Umweltfreunde eine Illegale Müllhalde aufgedeckt und bisher nur die Spitze des Eisbergs ausgegraben.

Ein dickes Danke Euch allen, die geholfen haben.
Nächster Termin 7.05. Bis dahin schöne Ostern Euch allen .

Ein Teil dessen, was bei der 33. Sammelaktion eingesammelt wurde.
Ein Teil dessen, was bei der 33. Sammelaktion eingesammelt wurde.

[/spoiler]

Umweltfreunde Rödermark intern
World Cleanup Day 2022

Ekelpakete und dumme Müllsünder

Ekelpakete und dumme Müllsünder

Marcel Kreis vom Betriebshof in Rödermark soll eigentlich die 244 städtischen Abfallkörbe leeren. Die größten Sauereien findet er aber oft an ganz anderen Ecken: neben Recyclingcontainern und auf Waldwegen. Weiter bei OP-Online

Parkplatz B459
Parkplatz B459

[..]Einen dieser seltenen Momente erlebt der städtische Müllmann, als er knapp drei Kubikmeter Abfall inspiziert, den Unbekannte im Wald zwischen der Triftbrücke und der B 45 auf die billige Tour entsorgt haben (OP-Online) [..]
 
Diese illegale Müllablagerung wurde von den Umweltfreuden der Stadt per Mängelmelder gemeldet.
 
Die Anschrift auf dem Karton wurde der Stadt telef. mitgeteilt. Das Untersuchungsergebnis ergab, dass dieser Hausbesitzer den Dreck NICHT im Wald abgeladen hat.


Umweltfreunde Rödermark intern
World Cleanup Day 2022

Umwelt und vieles mehr.

Umwelt und vieles mehr.

Ein Gedicht von Greta.
Umwelt und vieles mehr.

Zwei Bänke stehen am Umspannwerk am Wiesenrand.
Ein Paar alte Eichen gehören noch zum Waldbestand.
Viele Bäume haben die Dürre nicht überlebt.
Das Forstamt, sagt man, ist nunmehr bestrebt,
– ich kann es gar nicht fassen-
die Trümmerhaufen liegen zu lassen.
Der Wald soll sich selbst regenerieren,
der Mensch nicht als Ordnungshüter reagieren.

Plakate wurden aufgestellt.“ Achtung Brandgefahr!“
Bei fortgeschrittenem Klimawandel:“ Wie wahr“
Trotzdem, es wird munter weitergeraucht.
Und ist die Zigarette bis zum Ende aufgebraucht,
wird die Filterkippe achtlos weggeschmissen,
dort, wo bereits der Hund gesch…
Umweltsünden gibt es mehr als nur „zu Hauf“.
Wir nehmen sie- bedauernd zwar- in Kauf.

Wir schimpfen, schütteln den Kopf und sind empört,
wie es sich für ordentliche „Leut“ gehört.
Wir lassen gerne andere tätig werden
und wollen unseren Rücken nicht gefährden,
um Plastik, Tüten oder Unrat aufzusammeln.
Soll das Zeug gut 100 Jahr im Wald vergammeln?
Außerdem, zuständig wäre wohl die Stadt,
die dafür Werkzeug und die Kompetenzen hat.

Total vergebens warten wir seit Jahren.
Ist dieser Zug schon länger abgefahren?
Die Umweltfreunde haben sich der Sache angenommen.
Die Botschaft ist bei vielen angekommen.
Steter Tropfen höhlt den Stein.
„Leute, haltet die Umwelt rein“.
Verwendet das leere Marmeladenglas,
gibt endlich umweltfreundlich Gas. „

Am 26.4.2021
Greta

Konzept der Stadt Rödermark.

Konzept der Stadt Rödermark.

Sauber gemacht
Sauber gemacht

Auf der einen Seite Städte, die immer mehr vermüllen, steigende Abfallmengen in allen Lebensbereichen. Auf der anderen Seite immer größere Ressourcenengpässe, Warnungen von Wissenschaftlern vor den Folgen ungebrochenen Konsums. Dieses Szenario nimmt immer größeren Raum ein in der Berichterstattung in den öffentlichen und sozialen Medien. Zeit also, etwas zu tun. Auch und vor allem dort, wo die Politik nahe an den Menschen dran ist, nämlich in den Kommunen.

Was man auf lokaler Ebene tun könnte, darüber haben sich die Kommunalen Betriebe Rödermark auf Bitten von Bürgermeister Jörg Rotter unter dem Oberbegriff „Sauberes Rödermark“ im vergangenen Jahr Gedanken gemacht und ein Positionspapier erstellt. Die Quintessenz: Sauberkeit, Abfallvermeidung und Nachhaltigkeit hängen unmittelbar zusammen. Deshalb werden in dem Positionspapier ausgehend von einer Analyse des Ist-Zustands Vorschläge unterbreitet, wie man für mehr Sauberkeit in der Stadt sorgen könnte und wie man die Abfallmengen reduzieren könnte. Beispiele zur Sauberkeit: Die Kehrpflicht konsequenter einfordern, „Sauberkeitsbegeher“ einstellen oder die Bürger in einer Ideenwerkstatt bei der Entwicklung konkreter Einzelmaßnahmen beteiligen. Thema Abfallvermeidung: Aufklärungskampagne, auch mit mehrsprachigen Informationen, Ideenwerkstatt, Mehrweggebot.
Lesen Sie auf der Webseite der Stadt Rödermark weiter.

Sauber gemacht
Sauber gemacht

 

30 Sammelaktion. 8.1.2022

30 Sammelaktion. 8.1.2022

30.Sammelaktion am 8.1.2022
30.Sammelaktion am 8.1.2022

Hallo. Ein schönes neues Jahr Euch allen. Da das Wetter am Samstag nicht so toll zum Sammeln war, haben wir gestern nur ein weinig und der Rest von unter der Woche zusammenbekommen. Es waren insgesamt neun Säcke 110 kg. Beteiligt waren 6 Damen und Herren.
Danke dafür 😍😍
Hoffen wir das das Wetter am 12.02 besser ist.
30.Sammelaktion am 8.1.2022
30.Sammelaktion am 8.1.2022

 

Jahresabschluss von Umweltfreund Frank Schemm.

Jahresabschluss von Umweltfreund Frank Schemm.

Frank Schemm. Abschluss 2021
Frank Schemm. Abschluss 2021

Eine stolze Leistung. Vielen Dank.
Umweltfreund Frank Schemm hat ind den vergangenen 3 Jahren
insgesamt 7.661 kg Müll aufgesammelt

Die Plogging-Saison für dieses Jahr ist zu Ende. Nach 1300 kg in 2019, 4255 kg in 2020 konnte ich dieses Jahr insgesamt 2106 kg Müll aus der Umwelt rund um Rödermark einsammeln. Dabei konzentrierte ich mich weniger auf die bewohnte Innenstadt sondern vorwiegend auf den Wald, den Feldrand und die Zufahrtsstraßen, die auch größtenteils durch den Wald führen.

Nachdem ich letztes Jahr noch viele Altlasten, die seit Jahren oder Jahrzehnten im Verborgenen lagen, eingesammelt habe, war es in diesem Jahr zum allergrößten Teil neuer Müll (>80%).

Die Vermüllung hat in der Pandemie definitiv zugenommen und das Bewusstsein in der Bevölkerung ist nach wie vor unterentwickelt.

Wenn man bedenkt, was bei den monatlichen Sammlungen der Umweltfreunde Rödermark und den individuellen Aktionen von engagierten Mitstreitern über das Jahr zusammenkommt, bietet das ein trauriges Bild für die Stadt, deren Bewohner, Besucher einschließlich der Pendler, die täglich die Zufahrtsstraßen mit ihren Hinterlassenschaften pflastern.

An dieser Stelle noch einen herzlichen Dank an die Bürger, die ihre Freizeit für ehrenamtliche Tätigkeiten im Sinne der Umwelt opfern.

Außerdem noch einen herzlichen Dank an die Mitarbeiter vom Betriebshof und dem Amt für Sauberkeit der Stadt Rödermark für die tolle Zusammenarbeit.

Ein besonderer Dank gilt Michael Rumpf von #sportrumpf für die treue Unterstützung mit Ausrüstung, dem fachmännischen Rat und die eigenen Müllsammelaktionen.


Umweltfreunde Rödermark


Umweltfreunde Rödermark

Dank der Umweltfreunde in Rödermark haben wir
in 2021 6.391,4 kg weniger Müll
in Rödermark.

Innerhalb und außerhalb der turnusmäßigen Sammelaktionen wurden in 2021 insgesamt 5717,4 kg Müll eingesammelt. Zusätzlich wurden größere Abfallmengen dem Mängelmelder gemeldet. Hier waren es ca. 674 kg.

Besonders sind die 2016 kg zu erwähnen, die Frank Schemm zu dem Gesamtergebnis beigetragen hat.

Von hier aus der Dank an all diejenigen, die dazu beigetragen haben, dass unser Ort nicht total vermüllt.

Wie die Umweltfreunder Rödermark das in der Grafik angezeigte Ergebnis ermittelt haben, können Sie der Liste, die – unter Transparenz – zur Verfügung gestellt wird, entnehmen.

Siehe auch
» Sammelaktionen